öffentliche Zustellung

alles zum Thema Mahnbescheid, Zwangsvollstreckung, Pfändung, Räumung, allg. Inkasso usw.

Moderator: Mods

Antworten
Mupfel
Oberfachdödel
Beiträge: 246
Registriert: Do 14. Aug 2008, 15:44
Wohnort: Nähe Bielefeld

öffentliche Zustellung

Beitrag von Mupfel » Mi 22. Nov 2017, 16:20

Ich habe beantragt einen KFB öffentlich zuzustellen, da der Schuldner lt. EMA unbekannt verzogen ist. Auch eine Internetrecherche war erfolglos, Verwandte sind nicht bekannt, E-Mailadressen und Telefonnummern sind ebenfalls nicht bekannt.
Das Gericht teilt nunmehr mit, dass diese Angaben nicht ausreichen. Was kann ich denn noch weiter tun bzw. an wen kann ich noch Anfragen richten?

Kiki87
Forumsfachkraft
Beiträge: 18
Registriert: Do 24. Mär 2016, 17:28

Re: öffentliche Zustellung

Beitrag von Kiki87 » Di 28. Nov 2017, 16:58

Hey,

bevor ich eine öffentliche Zustellungen beantrage, schreibe ich noch irgendeine Stelle an, die sich aus der Akte ergibt (Betreuer, Vermieter oder so ähnlich) und frage, ob eine aktuelle Anschrift bekannt ist. Die darauf folgende Negativmitteilung füge ich neben der EMA-Auskunft und einer Privatpersonenauskunft (sofern ihr mit RA-Micro arbeitet) mit an den Antrag an. Bisher hab ich damit jede öffentliche Zustellung "bewilligt" bekommen.

Ansonsten würde ich einfach mal telefonisch beim Rechtspfleger nachfragen, was er noch gerne so hätte.

Antworten

Zurück zu „ZV“