Diktat: "Wir schreiben an ..."

Witziges und Anekdoten aus dem Berufsalltag

Moderator: Mods

Antworten
Monika
Moderatorin
Beiträge: 40
Registriert: So 21. Mär 2004, 15:42

Diktat: "Wir schreiben an ..."

Beitrag von Monika » Di 23. Mär 2004, 21:18

In einer Kanzlei diktierte mir ein Chef mal folgendes:

"Wir schreiben jetzt an die Rothaarige von vor 14 Tagen ...,
Sehr geehrte Frau, na ja Sie wissen schon, bitte Name einsetzen,
bezugnehmend auf unsere Besprechung vom .... (bitte Datum einsetzen) teilen wir Ihnen folgendes mit: ..." :roll:

Es ist ja bekannt, dass Mitarbeiter in Anwaltbüros öfter mal detektivische Leistung bringen müssen, aber dieses Diktat hat ziemlich viel Zeit gekostet: Wir haben das ganze Büro durchsucht, den Terminkalender meines Chefs für die letzten zwei bis drei Wochen durchforstet, den Computer auf "rote Haare" oder "rothaarig" suchen lassen. Es half einfach alles ncihts, mein Chef wußte den Namen einfach nicht mehr und wir waren in der Besprechung nicht dabei. So haben wir heute noch einen Brief im Computer an die rothaarige Unbekannte, die ihrenBrief wohl nie kriegt.

Mein Vorschlag, wenn Ihr auch solche Chefs habt: :idea:

Laßt Euch von der Kanzlei genehmigen, ein kleines Video anzuschaffen (wenn zu teuer, tut es auch ein kleiner Fotoapparat); diesen an die Tür Eurer Kanzlei zu befestigen und wirklich jeden Besucher mit Datum in Farbei und Live aufzuzeichnen. Es ist dabei völlig unerheblich, dass manche Leute ihre Haarfarbe öfters ändern, massgeblich ist die Haarfarbe zum Zeitpunkt des Besuchs in der Kanzlei. Wäre allerdings nicht schlecht, wenn der Mandant das von vorneherein erfährt und genehmigt. :)

Viele Grüsse
von Monika

Maria
Forumsfachkraft
Beiträge: 13
Registriert: Sa 9. Okt 2004, 08:58

Beitrag von Maria » Di 23. Aug 2005, 14:30

Hallo Monika,

Dein "Vortrag" hat uns in der Kanzlei sehr amüsiert! Mein Kollege hat dann den Vorschlag gemacht, ihr solltet es mal mit öffentlicher Zustellung versuchen! Vielleicht habt ihr Glück, und sie meldet sich (diesmal mit Namen) :D :D :D

Viele Grüße
Maria

Monika
Moderatorin
Beiträge: 40
Registriert: So 21. Mär 2004, 15:42

Beitrag von Monika » Mo 29. Aug 2005, 20:48

Hallo Maria,

vielen Dank für Deine netten Zeilen und den netten Lösungsvorschlag. Veilleicht sollte ich den mal in der Kanzlei anbringen.

Nur, wie ist denn das mit der Verschwiegenheitsverpflichtung? :shock: So einen Brief können wir doch nicht einfach ans Brett bei Gericht hängen, oder im Bundesanzeiger veröffentlichen? ==[] Da könnte sich vielleicht auch noch die falsche Dame mit roten Haaren angesprochen fühlen - ich meine ja nur - möglicherweise. :?:

Aber ich gebe zu, wenn man ein bischen Abstand von der ganzen Sache gewonnen hat, ist das Ganze schon zum Kichern :lol: .

Viele Grüße

Monika

Antworten

Zurück zu „Spass“