AGS 2005

sonstige Fragen zum Thema Recht und Gesetze sowie deren Auslegung und Anwendung

Moderator: Mods

Antworten
Jani
Schlaumeier
Beiträge: 553
Registriert: Do 19. Jul 2007, 08:39
Wohnort: Butzbach/Hessen

AGS 2005

Beitrag von Jani » Fr 5. Sep 2014, 16:29

Hallo hat jemand diese Zeitschrift im Büro?
Ich bräuchte mal einen Artikel hieraus, wenn das ginge
AG Augsburg, AGS 2005, 99, 132

Ist das einzige Urteil was wir hierzu (erstberatung) gefunden haben.

Danke

Benutzeravatar
Bolleff
Ich wohne hier
Beiträge: 3588
Registriert: Do 14. Feb 2008, 10:17
Wohnort: Bäääärlin

Beitrag von Bolleff » Fr 5. Sep 2014, 17:06

Um was geht es Dir denn inhaltlich? Vielleicht können wir Dir da auch weiterhelfen.
»Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.«
(Leonardo da Vinci)

Jani
Schlaumeier
Beiträge: 553
Registriert: Do 19. Jul 2007, 08:39
Wohnort: Butzbach/Hessen

Beitrag von Jani » Mo 8. Sep 2014, 08:53

Die Rechtsschutzversicherungen verweisen zu gern auf die Erstberatung. Oft ist es aber keine Erstberatung, und um besser argumentieren zu können, hätte ich gern ein Gerichtsurteil.

Benutzeravatar
Bolleff
Ich wohne hier
Beiträge: 3588
Registriert: Do 14. Feb 2008, 10:17
Wohnort: Bäääärlin

Beitrag von Bolleff » Mo 8. Sep 2014, 13:37

Mit welcher Begründung "verweisen" sie "zu gern auf die Erstberatung"? Was genau ist Dein gebührenrechtliches Problem? Kannst Du das ein wenig näher erläutern?
»Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.«
(Leonardo da Vinci)

Jani
Schlaumeier
Beiträge: 553
Registriert: Do 19. Jul 2007, 08:39
Wohnort: Butzbach/Hessen

Beitrag von Jani » Di 9. Sep 2014, 11:52

Wir haben mit den RS-Versicherungen Kooperationsvereinbarungen abgeschlossen. Diese gewähren oft erst mal eine Erstberatung.
Manchmal geht diese Beratung aber über eine Erstberatung hinaus, da umfangreiche Unterlagen geprüft werden müssen, mehrfach die Mdt. telefonisch beraten werden, auch schriftlich per Mail Auskünfte gegeben werden.
Das alles ist nicht mehr von einer Erstberatung gedeckt. Bei unserer Abrechnung weisen wir bereits auf den Umfang hin.
Oft reicht das den RS-V aber nicht.
Daher wollte ich denen gern zumindest ein Urteil mal "um die Ohren hauen".

Antworten

Zurück zu „allgem. Rechtsfragen“