Hilfe bei Abrechnung

Thema Abrechnung, Kosten, RVG usw.

Moderator: Mods

Antworten
sunshine79
Oberfachdödelguru
Beiträge: 489
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Berlin

Hilfe bei Abrechnung

Beitrag von sunshine79 » Do 6. Apr 2017, 17:43

Wir haben 2004 einen Mandanten in einem Strafverfahren (außerhalb der Hauptverhandlung nach BRAGO) vertreten.
Im Sommer letzten Jahres hat er uns in einem 2-Seiten-Brief wieder kontaktiert, in dem er auf das alte Verfahren Bezug nahm. Die Unterlagen aus dem alten Verfahren hat er gleich mit übersandt. Es ging seinerzeit gegen den Mdten ein Strafbefehl, in dem er zu einer Geldstrafe verurteilt wurde, hinzu kam der Entzug er Fahrerlaubnis.
Nun wollte er nach den ganzen Jahren eine rechtliche Würdigung der Angelegenheit zwecks Wiedererlangung der Fahrerlaubnis, ob noch eine MPU erforderlich sei, etc.
Der Mdt. wollte eine erste mündliche Einschätzung, vorsorglich hat er meinen Chef - sofern erforderlich - auch gleich mandatiert.

Mein Chef hat dann darauf hin die überreichten Unterlagen gesichtet, die Sach- und Rechtslage überprüft, den Mandanten angerufen und ihm das Ergebnis mitgeteilt. Weiteres war dann nicht zu veranlassen unserseits.

Wie kann ich die Sache hier zutreffend abrechnen?

Benutzeravatar
Bolleff
Ich wohne hier
Beiträge: 3588
Registriert: Do 14. Feb 2008, 10:17
Wohnort: Bäääärlin

Re: Hilfe bei Abrechnung

Beitrag von Bolleff » Do 6. Apr 2017, 22:36

Klingt für mich nach "nur" einer Beratung nach § 34 RVG. "Sofern erforderlich, mandatiert" bedeutet ja, daß Chef nach Prüfung zur Auffassung gelangt wäre, man müsse jetzt irgendwie tätig werden. Wenn er aber keinen weiteren Handlungsbedarf oder -möglichkeit sieht, spielt die "vorsorgliche Mandatierung" keine Rolle.
»Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.«
(Leonardo da Vinci)

sunshine79
Oberfachdödelguru
Beiträge: 489
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe bei Abrechnung

Beitrag von sunshine79 » Do 11. Mai 2017, 15:43

Sorry, dass ich mich jetzt erst auf deine Antwort melde, aber ich bin leider bisher nicht dazu gekommen, die Akte weiterzubearbeiten.
Rechne ich jetzt einfach die Erstberatung mit 190 € netto ab. Über Geld haben nämlich mein Chef und der Mandant nicht weiter zuvor gesprochen.

Benutzeravatar
Bolleff
Ich wohne hier
Beiträge: 3588
Registriert: Do 14. Feb 2008, 10:17
Wohnort: Bäääärlin

Re: Hilfe bei Abrechnung

Beitrag von Bolleff » Mi 24. Mai 2017, 08:47

sunshine79 hat geschrieben:
Do 11. Mai 2017, 15:43
Rechne ich jetzt einfach die Erstberatung mit 190 € netto ab. Über Geld haben nämlich mein Chef und der Mandant nicht weiter zuvor gesprochen.
Ja, bleibt nur übrig.
»Die meisten Probleme entstehen bei ihrer Lösung.«
(Leonardo da Vinci)

sunshine79
Oberfachdödelguru
Beiträge: 489
Registriert: Mo 8. Nov 2010, 16:31
Wohnort: Berlin

Re: Hilfe bei Abrechnung

Beitrag von sunshine79 » Di 30. Mai 2017, 10:51

Danke, dann werde ich die Erstberatung abrechnen!

Antworten

Zurück zu „Abrechnung“