Eigentumsübertragungsvormerkung pfänden

alles zum Thema Mahnbescheid, Zwangsvollstreckung, Pfändung, Räumung, allg. Inkasso usw.

Moderator: Mods

Antworten
alias
Schlaumeier
Beiträge: 520
Registriert: Mi 29. Aug 2007, 15:09
Wohnort: Berlin

Eigentumsübertragungsvormerkung pfänden

Beitrag von alias » Sa 20. Feb 2021, 15:02

Hallo, zusammen!

Ich habe einen Schuldner, für den eine Eigentumsübertragungsvormerkung im Grundbuch steht, allerdings schon seit März 2018.

Soweit ich das verstanden habe, kann man hier auch eine Pfändung machen und diesen Anspruch pfänden. Allerdings bin ich ein wenig stutzig, da diese Vormerkung ja nun schon seit fast 3 Jahren drin steht.
Des Weiteren ist merkwürdig, dass die Eigentümerin jetzt aktuell eine Grundschuld eingetragen hat.

Was mache ich jetzt am sinnvollsten? Kann ich in die Grundbuchakte schauen, um in Erfahrung zu bringen, wie der aktuelle Stand ist?

Wenn ich es schaffe, den Anspruch zu pfänden, habe ich ja für den Mandanten immer noch kein Geld, oder?

Danke und liebe Grüße!

Antworten

Zurück zu „ZV“